Archives

Podiumsdiskussion: Entscheidend ist, was hinten rauskommt! – Die wichtigsten Kennzahlen für Ihr Recruiting

· News, Veranstaltungen · , , ,

Nicht einmal jedes zweite Unternehmen betreibt ein nennenswertes Recruiting-Controlling und nur jeder neunte Personaler kann differenzierte Aussagen über die Kosten einer Bewerbung je Recruiting-Kanal treffen.

Auf der PERSONAL2017 Süd geben Experten, darunter Michael Eger, Partner der HR- und Transformationsberatung Promerit, Einblicke in die wichtigsten Kennzahlen im Recruiting und zeigen, dass ein grundlegendes Kennzahlensystem im Recruiting aufzubauen kein Hexenwerk ist.

Moderiert von Erwin Stickling, dem Herausgeber der Personalwirtschaft werden die wichtigsten KPIs vorgestellt und von den Experten bewertet. So erfahren Sie, wie Sie die ersten Schritte zu einem wasserdichten KPI-Set machen.


Podiumsdiskussion: KPIs im Recruiting – Stuttgart., 10. Mai, 14:40 Uhr bis 15:25 Uhr

Tickets für die PERSONAL2017 Süd finden sie hier.

 

Mit dem Klick auf die Social Media Buttons werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet.

Lassen Sie sich finden: Active Sourcing in der Bar

· News, Presse · , , ,

In der aktuellen Ausgabe der VDI Nachrichten erklärt Michael Eger, der als Partner der Promerit AG für die Service Line Talent Acquisition zuständig ist, wie Active Sourcing funktioniert und welche Konsequenzen dies für potenziell Wechselwillige hat. Neben Hinweisen zur Gestaltung der Social Media Profile gibt er Hinweise zum Umgang mit Recruitern und zeigt auf, dass Recruiting durchaus auch nach Messen an der Hotelbar stattfindet…

Den kompletten Artikel erhalten Sie auf Anfrage an michael.egerpromerit.com

Mit dem Klick auf die Social Media Buttons werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet.

VDI Nachrichten: Promerit zum Zusammenhang zwischen Employer Branding und Candidate Experience

· News, Presse · , , ,

In der aktuellen Ausgabe der VDI Nachrichten nimmt Michael Eger, für das Themenfeld Personalgewinnung zuständiger Partner der Promerit AG, Stellung zum Zusammenhang zwischen Employer Branding und Recruiting. Anhand einiger Beispiele beschreibt er, was Unternehmen beachten sollten, wenn sie Ihre Unternehmenskultur auf der Karriereseite authentisch darstellen wollen – und was dabei schief gehen kann. In dem Artikel, in dem auch weitere Experten wie Prof. Dr. Wolfgang Jägervon der Hochschule Rhein-Main oder der PR–Experte Dr. Manfred Böcker zu Wort kommen, macht er auch deutlich, dass Unternehmen nicht bei der Kommunikation aufhören dürfen, sondern sich Gedanken über die Realität im Bewerbungsprozess machen müssen:  „Viele Firmen sprechen von ihrer unkomplizierten Unternehmenskultur, und fragen dann in gefühlten 180 Eingabefeldern die Kunstnote in der vierten Klasse ab.“

 

Den kompletten Artikel finden Sie online auf der Website der VDI Nachrichten

https://www.vdi-nachrichten.com/Management-Karriere/Abschreckende-Bewerbungsseiten

 

Mit dem Klick auf die Social Media Buttons werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet.