Realright GmbH verstärkt Geschäftsführung

· News

Frankfurt am Main – Anna Blendinger und Björn Krause wurden in die Geschäftsführung der Realright GmbH berufen. Bereits seit der Gründung 2014 verantworten beide die Entwicklung der Unternehmensberatung für Workday Consulting. Realright startete als erster Workday Implementierungspartner in der D/A/CH Region und bietet mit 40 Workday Consultants das weltweit größte deutschsprachige Beraterteam. 

Anna Blendinger ist erfahrene Expertin in der HR-Digitalisierung, von Transformation durch Digitalisierung über HR-IT-Strategie bis zur HR-Konzeption. Sie begleitet den HR-Software-Markt seit 10 Jahren und hat internationale Programme mit SAP on premise und SAP SuccessFactors verantwortet. Der Aufbau der Workday-Beratung Realright als führende Qualitäts-Marke im deutschsprachigen Raum ist seit 2014 ihre Leidenschaft: „Kundenzufriedenheit als oberste Maxime: Das schaffen wir, indem wir unsere Kunden partnerschaftlich beraten – mit einem tollen handverlesenen Team aus Talenten, die mit Herzblut HR und IT verbinden und von der Überlegenheit von Workday als führendem HCM-Systemanbieter überzeugt sind“, so Anna Blendinger.

Björn Krause trägt als ausgewiesener HR-IT Spezialist und mit seiner umfangreichen Erfahrung in der Einführung von HCM Systemen zur erfolgreichen Entwicklung der Realright GmbH bei. Er begleitet in internationalen Organisationen die (Neu)-Ausrichtung der HR-IT Strategie und HR-IT Architektur, sowie die fachliche und technische Einführung von Workday – von der Konzepterstellung bis in die wirksame Umsetzung. Dabei arbeitet er immer an der Schnittstelle von HR und IT. Vor dem Eintritt bei Realright war Krause in verschiedenen Beratungen tätig, zuletzt bei der Promerit AG, wo er den Aufbau der SAP Talent Management Practice und der umantis Practice verantwortete.

Seit Beginn diesen Jahres gehört Realright zu Mercer und ist damit Teil eines Netzwerks aus 400 global agierenden Workday-Beratern. Was heißt das für die gemeinsame Zukunft? „Wir werden weiterhin auf das bauen, was uns erfolgreich gemacht hat: die kompromisslose Qualität; unser Beratungsansatz, der sich anders anfühlt, weil er partnerschaftlich ist, auf moderne Methoden wie Design Thinking setzt und konsequent HR mit IT verbindet; sowie unser Team-Spirit, der auf Empowerment, Kundenorientierung, Kollegialität und Spaß an der Arbeit basiert“, so Krause.

„Realright zeichnet durch eine einzigartige D/A/CH-Expertise aus – deutschsprachige Berater, die sich mit den lokalen Spezifika von A wie Arbeitsrecht bis Z wie Zeiterfassung bestens auskennen. Durch die Verbindung mit Mercer werden diese Stärken nun durch ein beeindruckendes internationales Netzwerk ergänzt“, so Kai Anderson. Björn Krause ergänzt „Die meisten unserer Projekte sind internationale Programme. Nun können wir auch US-Payroll-Spezialisten, französische Muttersprachler und Experten zu chinesischer IT-Infrastruktur anbieten, um nur einige Beispiele zu nennen.“

Anna Blendinger und Björn Krause haben maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung der Realright GmbH beigetragen und innerhalb der letzten 3,5 Jahre ein Unternehmen mit 40 Mitarbeitern geschaffen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website: https://realright.de/

Written by Laura Häußler · · News
WeiterVeranstaltung: Personal- und Organisationsentwicklung in Kanzleien in Zeiten der Digitalisierung