Image Image Image Image Image

© 2014  Promerit AG, All rights reserved. | Impressum

Scroll to Top

To Top

Studien

29

Sep
2014

In Studien

Zweite Studie “HR aus Sicht der Unternehmensführung”

| In Studien

Wie kann HR strategischer Partner der Unternehmensführung werden?

Die Studie zeigt: Die Geschäftsführung sucht HR als strategischen Partner. Doch ist die Suche erfolgreich? Sind die Unternehmensführung und die HR-Verantwortlichen auf einem guten Weg zu einer wirklich integrativen, strategischen Arbeit?

Am 29. September 2014 ist die umfangreiche Studie „HR aus Sicht der Unternehmensführung“ im Personalmagazin erschienen. Die Studie wurde bereits zum zweiten Mal von Promerit in Kooperation mit der HBM Unternehmerschule der Universität St. Gallen und dem Personalmagazin durchgeführt. 210 Geschäftsführer und Vorstände ohne HR-Zuständigkeit aus unterschiedlichen Branchen in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben an der Telefonbefragung teilgenommen. Die Ergebnisse wurden anschließend mit 14 Executives ebenfalls ohne HR-Zuständigkeit in persönlichen Interviews mit Promerit-Partnern validiert.

Zentrale Ergebnisse

  • Der Fachkräftemangel ist in den Unternehmen spürbar: 43% der Befragten geben Rekrutierung weiterhin als größte Herausforderung an.
  • 41% der Befragten mussten bereits einmal Investitionen zurückstellen, weil die richtigen Führungskräfte oder Mitarbeiter für die Umsetzung von Initiativen fehlten.
  • Die Entscheider wünschen sich einen größeren Beitrag von HR zu allen abgefragten Werttreibern, insbesondere zur Wahrnehmung als attraktiver Arbeitgeber (68%) und zur Qualifikation der Mitarbeiter (65%).
  • Die Unternehmensvertreter sind insgesamt zufrieden mit HR. Am wenigsten zufrieden sind sie mit dem Beitrag von HR zur „Umsetzung der Unternehmensstrategie“: 12% sind hiermit nicht zufrieden, sehr zufrieden sind nur 11%.
  • In drei Viertel (74%) der befragten Unternehmen gibt es keine HR-Strategie. In den Unternehmen mit HR-Strategie ist diese den befragten Non-HR Managern oft nicht bekannt (46%) oder nicht auf die Unternehmensstrategie ausgerichtet (32%). Damit ist eine Grundbedingung für wirksames HR-Management nicht erfüllt.
  • Geschäftsführer wünschen sich durchgängig eine stärkere Begleitung durch HR bei strategischen Herausforderungen. Zudem fordern rund zwei Drittel eine Begleitung durch HR bereits im Vorfeld von strategischen Entscheidungen und nicht erst im Nachgang.

Interesse?

Hinterlassen Sie uns bei Interesse am Studienband gerne Ihre vollständigen Kontaktdaten.

Kontakt

 

Anschaulich aufbereitet finden Sie einige weitere Ergebnisse der Studie auch in diesem Video.