Ricola AG

Mitarbeiterentwicklung

Ricola AG

Ausgangssituation:

Von Laufen in die ganze Welt

Die Welt verändert sich. Konsumenten, Markt und Globalisierung stellen das Familienunternehmen Ricola aus Laufen in der Schweiz vor große unternehmerische Herausforderungen.
Die Komplexität der internationalen Expansion hat stark zugenommen, die regulatorischen Anforderungen im Bereich Lebensmittel / Heilmittel sind in den meisten Ländern grösser und der Konkurrenz- und Preisdruck ist sehr spürbar geworden. Dies resultiert in veränderten Anforderungen an alle rund 400 Mitarbeitenden, sowie an Kultur und Führung.

Hier setzt die gemeinsam von der Geschäftsleitung und HR ins Leben gerufene Initiative GROW an. Ziel ist die Etablierung eines tiefgreifenden, die gesamte Belegschaft umfassenden Mitarbeiteraktivierungsprogramms.

Download
Ricola AG Factsheet

Ziele des Projekts:

Die Initiative GROW als Antwort auf die globalen Herausforderungen

Übergreifendes Ziel war die Etablierung eines strategischen Mitarbeiterentwicklungsprogramms inkl. Aktivierung aller Beteiligten, um den heutigen und künftigen Herausforderungen zu begegnen und den Unternehmenserfolg von Ricola zu sichern. Dies beinhaltete im Detail:

  • Übersetzung der Unternehmensstrategie in die persönlichen Ziele und Anforderungen jedes einzelnen Mitarbeitenden in einem regelmäßigen Zyklus
  • Attraktive Entwicklungsmöglichkeiten und individualisierte Weiterentwicklung aller Mitarbeitenden entlang von Unternehmensbedarfen und Risiken
  • Stärkung von Führungskräften, die künftig mehr Verantwortung übernehmen und Vorbild sein müssen
  • Langfristige Steigerung der Arbeitgeberattraktivität von Ricola nach innen und außen durch Aufzeigen von Perspektiven und Weiterentwicklungsmöglichkeiten für alle Mitarbeitenden

Vorgehensweise und Leistungen der Promerit AG:

Ricola auf dem Weg zu mehr Wachstum und Erfolg

Promerit unterstützte Ricola in allen Phasen des Projektes von der Strategieentwicklung über die Konzeption der Instrumente und Prozesse, Befähigung aller Beteiligten bis hin zur Umsetzung. Dabei wurde ein konsequentes Stakeholder Management inkl. Kommunikationsstrategien während des gesamten Projektes sichergestellt. Die Erarbeitung und Umsetzung erfolgte in einem interdisziplinären Kernteam mit Vertretern aus unterschiedlichen Fachbereichen.

Strategieentwicklung und Konzeption der neuen Mitarbeiterentwicklung

In einem ersten Schritt wurde entlang der Anforderungen aus der Unternehmensstrategie ein Zielbild zur künftigen Mitarbeiterentwicklung bei Ricola abgeleitet. Auf Basis der strategischen Überlegungen, Best Practice sowie kulturrelevanten Anforderungen bei Ricola wurden dann folgende Grundlagen, Instrumente und Prozesse des Grow Zyklus konzipiert:

  • Kompetenzmodell und Stellenbeschreibungen
  • Zielvereinbarung und Mitarbeitergespräche
  • Identifikation von Fast Track Kandidaten anhand separater Potenzialkriterien
  • Bereichsübergreifender Austausch zu Risiken und Bedarfen global kaskadierenden Personal- und Nachfolgerunden
  • Development Centers zur individuellen Standortbestimmung und zielgerichteten Entwicklung von Fast Track Kandidaten und Nachfolgern
  • Strukturiere Personalentwicklungsangebote für kritische Zielgruppen (bspw. Vertrieb)

„Sales Excellence ist unser Kernfokus in den nächsten Jahren – das fängt bei den Mitarbeitern an. Mit GROW haben wir die Rahmenbedingungen für die optimale Qualifizierung aller Mitarbeitenden geschaffen – und das international einheitlich.“ [Toni Humbel, CEO Schweiz]

 

Befähigungskonzept & Umsetzungsbegleitung

Zur nachhaltigen Umsetzung von GROW wurde im Projekt insbesondere auf die Befähigung der Belegschaft zur Umsetzung von GROW geachtet. Dabei standen regelmäßige Kommunikation, bereichsübergreifender Dialog sowie Schulung aller Beteiligten zu neuen Inhalten und erforderlichem Mindset im Fokus. Darüber hinaus wurde die Durchführung des ersten GROW Zyklus eng seitens Ricola HR und Promerit begleitet – von den Mitarbeitergesprächen und Personal- und Nachfolgerunden bis hin zur Durchführung der Development Center.

„Die Schulungen der Vorgesetzten erfolgten im Tandem aus HR und dem jeweiligen Leitungsmitglied – die Mitarbeiter spüren, dass wir es ernst meinen.“ [Pascale Lenzi, Head of HR HQ]

HR Roadmap

Gemeinsam mit Geschäftsleitung und HR wurde eine Vision und Roadmap zur Umsetzung weiterer Elemente im Rahmen der nächsten 3-5 Jahre entwickelt:

  • Implementierung eines IT-Tools zur Unterstützung des GROW Zyklus (Umantis)
  • Optimierung der Rekrutierung externer Kandidaten inkl. Employer Branding
  • Professionalisierung und Neuausrichtung des HR Bereichs mit internationalem Fokus
  • Konsequente Führungskräfteentwicklung

Kundennutzen:

Umsetzung der Unternehmensstrategie mit moderner Personalarbeit

Als umfassendes Mitarbeiteraktivierungsprogramm ist GROW die Antwort auf die strategischen Unternehmensherausforderungen von Ricola. Mit der Initiative wurde folgender Mehrwert für Ricola als Unternehmen sowie die gesamte Belegschaft erreicht:

  • Gemeinsame Ziele: GROW gibt Antworten auf heutige und künftige Business Herausforderungen
  • Perspektiven für alle: GROW zeigen unseren Mitarbeitenden Perspektiven auf und laden sie ein, den Weg mit uns zusammen zu gehen
  • Starke Führung: GROW beziehen das Business aktiv mit ein – denn sie sind Treiber der Veränderung
  • Attraktiver Arbeitgeber: GROW steigert nachhaltig die Arbeitgeberattraktivität von Ricola besonders für die junge Generation
  • Startschuss: GROW hat den Anstoß für weitere Unternehmensinitiativen gegeben
    (z.B. Ricola Projektmanagement und Sales Excellence Initiative)

 „GROW ist für Ricola nicht nur ein Projekt, sondern ein neues Management Instrument und eine neue Grundhaltung.“ [Andreas Lindner, CFO]

Weitere Cases