Bundesagentur für Arbeit

Talent Management

Ausgangssituation:

Analog zur Wirtschaft gewinnen strategische Personalthemen auch innerhalb des öffentlichen Sektors stark an Bedeutung. Mit einer diversen Belegschaft aus 70 Nationen, einer Schwerbehindertenquote von 9,8% und rund 50% Frauen in leitenden Funktionen ist es für die Bundesagentur für Arbeit essentiell, Talente und Bedarfe transparent zu machen sowie Chancengleichheit konsequent zu fördern.

Die Personalentwicklung der Bundesagentur für Arbeit basiert auf einer breiten Zahl ausdifferenzierter Instrumente und Prozesse. Zu Beginn der Initiative fehlte jedoch die systematische Verzahnung mit dem operativen Kerngeschäft der Bundesagentur für Arbeit, weshalb der praktische Mehrwert der Personalentwicklung von Führungskräften nur teilweise anerkannt wurde.

Der Transfer in den operativen Führungsalltag sollte daher verstetigt und der wertige Dialog über Talente und Entwicklung gefördert werden, um die maximale Wirksamkeit der Personalentwicklung für die Gesamtorganisation sicherzustellen.

Download
Bundesagentur für Arbeit Factsheet

Zielsetzung

Vier Kernziele wurden für das Projekt definiert:

  • Die Zukunftsfähigkeit als attraktiver Arbeitgeber durch Talent Management verbessern
  • Die Geschäftsplanung durch effektives Nachfolgemanagement unterstützen
  • Die Personalentwicklung hinsichtlich der wirksamen Anwendung der Instrumente optimieren
  • Die Integration der Spezifika der Bundesagentur für Arbeit und die Berücksichtigung der vielfältigen Beschäftigtengruppen im Projekt sicherstellen

Vorgehensweise und Leistungen der Promerit AG

Bei der Weiterentwicklung des Personalentwicklungssystems und dem Aufbau eines Talent Managements wurde von Beginn an auf den Transfer der konzeptionellen Neuerungen in den Arbeitsalltag gezielt. Das Zusammenspiel von Konzeption und Befähigung stellte dies sicher. Promerit führte das Projekt mit einem Expertenteam aus den Service Lines Talent Management sowie Change Management durch. Auf diese Weise konnte das konzeptionelle Know-how ideal mit einer wirksamen Umsetzungsbegleitung kombiniert werden.

Drei Erfolgsfaktoren wurden für das Projekt zum Maßstab:

  • Transparenz über Bedarfe und Nachfolger und gemeinsames Verständnis von Leistung und Potenzial
  • Klarheit durch adressatengerechte Kommunikation und handlungsleitende Arbeitsmittel
  • Nachhaltigkeit durch flächendeckende Befähigung von über 400 Experten und inhaltliche Verzahnung von Talent Management und operativer Geschäftsplanung

Ausgewählte Projektergebnisse und Kundennutzen

Über 400 Personen wurden im Projekt auf unterschiedlichen Ebenen befähigt, von Geschäftsführer/-innen Interner Service über Leiter/-innen Personal bis hin zu Personalberater/-innen.

Ein wirksames Personalentwicklungssystem unterstützt dabei, die vorhandenen Potenziale besser zu identifizieren und zu fördern, um Personalbedarfe heute und in Zukunft wirksam decken zu können: Talente und Mitarbeitende werden künftig mehr Verantwortung für ihre eigene Entwicklung übernehmen. Auf diese Weise ist Talent Management bei Deutschlands größtem Dienstleister am Arbeitsmarkt noch wirksamer.

Weitere Cases