Promerit gewinnt HR Excellence Award in der Kategorie Talent Acquisition Strategie

Gemeinsam mit dem Kunden Infineon ist Promerit mit dem HR Excellence Award 2017 in der Kategorie Talent Acquisition Strategie (Konzerne) ausgezeichnet worden. Bei dem prämierten Projekt würdigte die Jury den konsequent strategischen Ansatz, bei dem Recruiting konsequent auf die wichtigsten Zielgruppen ausgerichtet und gezielt mit Talent Marketing verzahnt wurde.

Beim Projektansatz wurden Analogien aus Marketing und Vertrieb auf die Personalgewinnung übertragen: nach der Definition von strategischen Schlüsselfunktionen wurde zunächst ein Talent Acquisition Produktportfolio entwickelt, das eine differenziertere Bearbeitung der Zielgruppen abhängig von der Verfügbarkeit am Markt und ihrer strategischen Relevanz zulässt. Für die wichtigsten Zielgruppen wurden Personas entwickelt und jeweils sowohl Selling (gezielte Botschaften) als auch Sourcing-Strategien (Kanäle, Zielfirmen, Veranstaltungen) definiert. Dafür wurden auch die Rollen im Recruiting überarbeitet und konsequent auf sogenannten Talent Attraction Manager (TAMs) ausgerichtet, die Active Sourcing und Marketing-Maßnahmen kombinieren können. Im Ergebnis stehen vier mal mehr besetzte Jobs bei einer gleichzeitigen drastischen Reduktion der Headhunterkosten.

Das Projektteam um die Projektleiterin Luzia Fink und den Projektverantwortlichen Michael Eger feierten den Erfolg gemeinsam mit den Kollegen von Infineon um Nicole Goodfellow und Severine Fiegler. Promerit Partner Michael Eger: „Entscheidend für den Erfolg des Projekts waren nicht nur der wirklich strategische Ansatz und die konsequente Umsetzung, sondern auch die direkte Einbindung der Talent Attraction Manager in das Projektteam und die Offenheit von Infineon für Ideen. In Summe ist das nicht nur ein tolles Ergebnis, sondern das Projekt hat auch viel Spaß gemacht!“

Für weitere Informationen zum Projekt oder zu den Beratungsleistungen im Bereich Talent Acquisition steht Ihnen Michael Eger gerne zur Verfügung.

Written by promeritcarolin · · Blog, News
WeiterPromerit auf dem hub.berlin